Wissenswertes zum Thema Hyperakusis

Definiert wird dieser Begriff als eine Geräuschüberempfindlichkeit. Synonym für Hyperakusis werden auch Geräuschangst, Lärmschmerz, akustische Nervosität u.ä. benutzt. Häufig lassen sich die folgenden Auffälligkeiten beobachten:

  • Geräusche werden als unangenehm empfunden
  • Das „empfindliche" Ohr wird durch Watte etc. verschlossen
  • Überempfindlichkeit gegen Geräusche beeinflusst das Alltagsleben
  • Einschränkung sozialer Aktivitäten
  • Unbehaglichkeitsschwelle beim Hörtest vermindert
  • Schreckreaktion bei Geräuschen unterhalb der schädigenden Lautstärken
  • Abwendung der Ohres von der Schallquelle
  • Schreckreaktion

Der Patient mit einer Hyperakusis hat bei lauteren Geräuschen Angst seinem Ohr zu schaden und als Resultat daraus versucht er, sein Ohr zu schützen. Und genau diese Taktik führt zu einer dauernden Verschlechterung der Geräuschüberempfindlichkeit. Der Betroffene darf sein Ohr nicht schützen.

 

Welche Folgen hat die Hyperakusisfür die Betroffenen?
Der Patient nimmt Geräusche des täglichen Lebens als sehr laut wahr, sehr häufig auch als schmerzhaft. Die Folgen sind:

  • Unruhe
  • Schweißausbrüche
  • Herzrasen
  • Angst
  • soziale Isolationsvermeidung
  • Veränderung des Blutdrucks
  • Zu- oder Abnahme des Herzschlages
  • Zunehmende Muskelspannung Schulter- und Nackenbereich

 

Kommen Tinnitus und Hyperakusis häufig zusammen vor?
Ganz wichtig ist die Tatsache, dass die Hyperakusis und Tinnitus häufig kombiniert bei einem Patienten vorkommen. In 70% der Fälle stört den Patienten die Hyperakusis mehr als der Tinnitus.

 

500.000 Betroffene in Deutschland
Hyperakusis häufig mit Tinnitus
Aber: Auch ohne Tinnitus
ein- oder beidseitig
Und:

Stört in 70% mehr als der Tinnitus!

 

Mit dem Tinnitus können sie sich irgendwie abfinden, aber die Tatsache, dass sie auf normale Geräusche extrem reagieren, bis hin zu Schmerzen, macht ihnen zu schaffen.

 

Wie wird die Entstehung der Hyperakusis erklärt?
Bei der Hyperakusis handelt es sich nicht um eine eigenständige Erkrankung, sondern um eine krankhafte Veränderung im Hörsystems und der gesamten akustischen Wahrnehmung. Häufig ist die Ursache der Hyperakusis nicht bekannt. Mögliche Ursachen im Ohr (=periphere Ursachen) und in den Hörfasern des Gehirns (=zentrale Ursachen)


a. Zentrale Ursachen

  • Tumore
  • Multiple Sklerose
  • Epilepsie
  • Chemisch: Ecstacy, Kokain
  • Stress, besonders in Kombination mit Lärm
  • Psychiatrische Krankheiten: Depression, Posttraumatische Belastungsstörungen

b. Periphere Ursachen

  • Operationen am Ohr
  • Tumore
  • Gesichtslähmung
  • Lärm
  • Hörsturz, Morbus Meniere
  • Medikamente, insbesondere Schmerzmittel
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • HWS- Beschwerden

 

 

Kontakt und Terminvereinbarung

Dr. Michael Henneken

Dr. Michael Sassenberg

Lagesche Str. 9-13
32657 Lemgo

 

Telefon: 05261/4960

Fax: 05261/4925

Sprechzeiten hier klicken

 

Bitte beachten Sie auch den Notdienstplan.

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über unsere Praxis und das Neueste aus der HNO-Heilkunde.

 

Alle Meldungen

Patienteninfo

Wissenswertes rund um Ihren Praxisbesuch.

mehr