Was ist eine Eigenblutbehandlung?

Die Eigenblutbehandlung ist eine Reiztherapie. Bei der Behandlung entnimmt man wenig Blut aus einer Vene und vermischt es mit einem homöopathischen Arzneimittel (z.B. Echinacea-Injektionslösung zur Immunsteigerung). Das entnommene Blut wird direkt wieder z.B. in Akupunkturpunkte oder andere Gewebe gespritzt. Die Behandlung erfolgt 10 bis 12 mal. Danach erfolgt eine Pause.

 

Durch die Entnahme und Vermischung mit einem Arzneimittel verändert sich das Blut. Das Immunsystem erkennt es nicht mehr als körpereigenen, sondern behandelt es wie einen fremden Stoff. Es werden vermehrt Antikörper und Fresszellen aus dem Knochenmark ausgeschüttet und neu gebildet.

 

Bei der Behandlung von Allergien wirkt die Eigenblut-behandlung wie ein Training für das Abwehrsystem. Der Körper wird dazu gebracht, nicht mehr so heftig auf Allergene zu reagieren.  

 

Die Eigenbluttherapie als wirkungsvoll erwiesen:

 

  • Durchblutungsstörungen; Hörsturz, Tinnitus, Schwindel
  • Akute und chronische Erkrankungen: Mandelentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung
  • Rheumatische Erkrankungen: Fibromyalgie
  • Allergische Erkrankungen: Heuschnupfen, Asthma bronchiale
  • Abwehrschwäche: Infektanfälligkeit
  • Chronischen Schmerzen: Kopf, Wirbelsäule, Neuralgien
  • Psychische Erschöpfungszustände: Burnout, Depression, Schlafstörungen
  • Hautkrankheiten: Neurodermitis, Ekzeme

 

Kontakt und Terminvereinbarung

Dr. Michael Henneken

Dr. Michael Sassenberg

Lagesche Str. 9-13
32657 Lemgo

 

Telefon: 05261/4960

Fax: 05261/4925

Aktuelles

Praxisablauf Corona

Was ändert sich, was bleibt

Videosprechstunde

Neue Möglichkeiten in der Patientenversorgung.

Patienteninfo

Wissenswertes rund um Ihren Praxisbesuch.

mehr