Was ist Schwindel?

Im medizinischen Sinn bedeutet Schwindel, dass die Betroffenen einer "Bewegungs-illusion" unterliegen, d.h. sie spüren eine Bewegung des Körpers oder der Umwelt.

Bei einem Schwindel verliert der Betroffene im wahrsten Sinne des Wortes seinen festen Halt unter den Füßen, die Orientierung im Raum.

 

Wie viele Patienten erkranken an Schwindel?

Jeder zehnte Patient klagt heute über Schwindelsymptome, wobei Schwindel bei den über 70. Jährigen, das am häufigsten beklagte Symptom ist. Ein Drittel aller 65- Jährigen stürzt einmal pro Jahr wegen Schwindel. Jeder zehnte Sturz wegen Schwindels hat schwerwiegende medizinische Unfallfolgen.

 

Welche Schwindelbeschwerden werden beklagt?

Die Befragung des Patienten bringt in den meisten Fällen schon die Diagnose. Aus diesem Grund muss auch nach weiteren Beschwerden gefragt werden:

  • Auslöser?
  • Anfallsschwindel? Dauerschwindel?
  • Stress?
  • Dauer der Beschwerden?
  • Herzprobleme?
  • Sehstörungen?
  • Hörverlust? Ohrgeräuschen?
  • Gang- und Standunsicherheit?
  • Medikamente

Wie werden Schwindelerkrankungen eingeteilt?

a. Drehschwindel, attackenartig (Sekunden bis Stunden)

  • Morbus Menière

b. Drehschwindel, anhaltend (Stunden bis Tage)

  • Neuritis vestibularis
  • Akustikustumor

c. Lage- und Lagerungsschwindel

  • Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel

d. Schwankschwindel/ Benommenheitsschwindel

  • Psychogener Schwindel
  • Neurologische Erkrankungen, z.B. Morbus Parkinson
  • Kleinhirn- und Hirnstammerkrankungen

e. Internistische Erkrankungen

  • Zu hoher oder zu niedriger Blutdruck
  • Herzrhythmusstörungen

 

Kontakt und Terminvereinbarung

Dr. Michael Henneken

Dr. Michael Sassenberg

Lagesche Str. 9-13
32657 Lemgo

 

Telefon: 05261/4960

Fax: 05261/4925

Aktuelles

Praxisablauf Corona

Was ändert sich, was bleibt

Videosprechstunde

Neue Möglichkeiten in der Patientenversorgung.

Patienteninfo

Wissenswertes rund um Ihren Praxisbesuch.

mehr